Blogartikel Nummer 100 – My Blog is my Castle!

  • Beitrags-Kommentare:8 Kommentare
You are currently viewing Blogartikel Nummer 100 – My Blog is my Castle!

BÄMMM! Hier ist er: Blogartikel Nummer 100. Seit Sommer 2022 sind diese 100 Beiträge entstanden. Und wenn sich eins in dieser Zeit mal wieder für mich bestätigt hat, dann DAS: Ich liebe Bloggen! Ganz besonders aus folgenden Gründen:

100 Gründe, warum ich das Bloggen liebe

  1. My Blog is my Castle – denn Bloggen is King, äh, Queen
  2. auf meinem Blog habe ich die volle Gestaltungsfreiheit, auf allen Ebenen
  3. und die Inhalte gehören mir und nicht irgendwelchen Social Media Plattformen
  4. ich muss keinem Algorithmus gerecht werden, nur meinem eigenen 😉
  5. ich muss auch nicht mit anderen Inhalten oder irgendwelchen Trends konkurrieren
  6. ich kann mich einfach entfalten
  7. und schreibend meinen Interessen nachgehen
  8. I can go with my own flow
  9. Bloggen entspannt mich
  10. und inspririert mich zugleich
  11. und manchmal ist Bloggen eine gute Übung in Dranbleiben
  12. Bloggen is my new Black
  13. denn ich finde es nicht nur tres chick in dieser Form zu schreiben
  14. sondern es macht mir vor allem mega viel Spaß
  15. und hilft mir beim Denken und Nachspüren
  16. ich feiere jeden meiner Blogbeiträge, die alten und die neuen
  17. denn jeder einzelne bringt mir mehr Klarheit, was meine Themen sind
  18. Bloggen gibt mir Struktur, bei dem was ich thematisch weiter umkreisen und vertiefen möchte
  19. Ich liebe es, auf diese Weise schreibend zu reflektieren
  20. und den Dingen auf den Grund zu gehen
  21. Beim Bloggen finde ich spannende thematische Verbindungen, die ich vorher nicht gesehen habe
  22. Mit jedem neuen Blogbeitrag entstehen auch wieder neue Ideen für weitere Beiträge. Das ist genial!
  23. Dadurch bin in einem kontinuierlichen kreativen Prozess
  24. Ich verbessere zudem kontinuierlich meinen Schreibstil
  25. und bringe meine Gedanken mal mehr in die Breite und mal mehr in die Tiefe
  26. durch Bloggen schärfe ich meine innere Haltung
  27. denn ich werde mir meiner Meinungen, Standpunkte und Gefühle bewusst
  28. Bloggen ist für mich eine Methode, mich auch selbst immer wieder kritisch zu hinterfragen
  29. und dadurch offen zu bleiben und trotzdem Stellung zu beziehen – diese Kombi finde ich gut!
  30. Bloggen unterstützt mich dabei, meine eigene (Schreib)Stimme zu finden
  31. und immer freier zum Ausdruck zu bringen
  32. Bloggen unterstützt mich dabei, Prioritäten zu setzen
  33. Übers Bloggen kann ich eine Community aufbauen
  34. und auch Teil einer Community sein
  35. und trotzdem komplett mein eigenes Ding machen
  36. denn ich kann immer frei entscheiden wie und wo ich mich einbringen möchte
  37. und wo lieber nicht
  38. durch meine Beiträge erreiche ich Menschen, die sich für ähnliche Themen interessieren
  39. so kann ich meine Ideen und Gedanken mit vielen verschiedenen Menschen teilen
  40. Ich liebe es, auf diesem Wege andere zu inspirieren und auch selber inspiriert zu werden
  41. ich habe übers Bloggen schon so viele spannende Menschen kennengelernt
  42. und sogar Freundschaften sind entstanden
  43. Ich bin online sichtbar und werde im Internet gefunden
  44. Durch meine Blogbeiträge habe ich gleichzeitig auch immer Material für Beiträge auf Social Media
  45. Übers Bloggen finde ich zum Beispiel auch passende Kunden
  46. denn ich kann übers Bloggen meine Persönlichkeit zeigen
  47. was meine Werte sind
  48. und auch meine Expertise verdeutlichen
  49. und Vertrauen aufbauen
  50. ich kann meine Ausbildungen und meine Erfahrungen zeigen
  51. und meine Angebote
  52. und herausarbeiten, was mich und meine Angebote besonders macht
  53. und von anderen Anbietern unterscheidet
  54. ich kann auch zeigen, wer ich zB als Coach bin
  55. wofür ich stehe
  56. mit welchen Methoden oder Tools ich arbeite
  57. und warum ich gerade genau diese in meiner Arbeit nutze
  58. das transportiert gleichzeitig auch, wer als Kunde zu mir passt
  59. und wer nicht
  60. und für wen ich in der Zusammenarbeit passend bin
  61. und für wen nicht
  62. mein Blog ist das Herzstück meines Online-Business and I love it
  63. Bloggen ist flexibel
  64. ich kann Beiträge immer wieder überarbeiten, anpassen und ergänzen
  65. und gleichzeitig ist Bloggen auch nachhaltig, denn auch „alte“ Beiträge werden noch gelesen
  66. Bloggen kommt meiner Natur als MG entgegen, denn es ist sehr vielseitig
  67. und abwechslungsreich
  68. ich kann mich nach Herzenslust mit vielen verschiedenen Themen gleichzeitig beschäftigen
  69. und diese erforschen und beleuchten so tief und breit ich will
  70. und immer wieder für mich die Essenz aus all dem herauskristallisieren
  71. ich kann Themen auch erstmal antesten
  72. oder mich ihnen langsam nähern
  73. oder thematisch gleich in die Vollen springen
  74. es macht Spaß zu sehen, wie sich mein Blog mit spannenden Beiträgen füllt
  75. durchs Bloggen lerne ich konstant dazu – ich liebe das!
  76. auch technisch stellt es mich immer wieder vor Herausforderungen, die es zu lösen gilt – so spannend!
  77. das kann auch nervig sein, aber am Ende bin ich schlauer als vorher 🙂 also kann ich nur dazugewinnen
  78. auch mein bestehendes Wissen vertiefe
  79. und verfeinere ich immer weiter
  80. ich liebe es andere Blogbeiträge zu lesen
  81. und zu kommentieren
  82. und freue mich jedesmal wie ein Schneekönig, wenn jemand meine Beiträge liest
  83. und sogar einen Kommentar hinterlässt
  84. Bloggen kann ich von überall aus
  85. ich liebe es in meinem Liebligscafe zu bloggen
  86. und auch mitten in meinem Schreibtischchaos
  87. und manchmal sogar vom Handy aus
  88. ich liebe die Abwechslung von verschiedenen Blogformaten
  89. zB Listen wie diese hier
  90. oder das 12von12 Format, bei dem ich in 12 Bildern meinen Tag dokumentiere
  91. und ganz besonders liebe ich die MoRüBlis, die Monatsrückblicke
  92. und die JaRüBlis, die Jahresrückblicke
  93. weil sie meine Entwicklung wiederspiegeln
  94. und auch die kleinen Schritte und Etappen greifbarer machen, die sonst im Alltag untergehen würden
  95. Bloggen ergänzt perfekt meinen Newsletter
  96. und andersrum
  97. Bloggen fordert mich heraus, zB wie hier zu einem Thema 100 Punkte zu finden 🙂
  98. Bloggen ist für mich wie ein roter Faden, an dem ich mich immer orientieren
  99. und ausrichten kann
  100. und last but not least: es ist einfach jedesmal wieder geil, den Veröffentlichen-Button zu drücken!

Danke 💗

Aus tiefstem Herzen bedanke ich mich bei all denen, die hier vorbeischauen und meinen Blog lesen. Ich freue mich über jeden einzelnen von euch! Und ein ganz besonders fettes Dankeschön geht an alle, die auch immer wieder meine Beiträge kommentieren und mir Feedback geben. Das bedeutet mir sehr sehr viel! Danke!


Wie passend! Diesen Monat gibt es eine tolle Blogparade: Schreiben übers Schreiben – veranstaltet von Anna Koschinski. Mit großer Freude habe ich meinen Blogbeitrag No 100 dort geteilt 🙂 Danke liebe Anna für die tolle Möglichkeit sich zu vernetzen!

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Marita

    Wie geil – eine Liste! Nochmal herzlichen Glückwunsch zum 100. Blogartikel und zum Durchhalten. Ich könnte Deine Liste fast zu 100% kopieren. Sehr cool.

    Feiere Dich und Deinen Blog, liebe Iris.
    Marita

    1. Iris

      hey marita, danke für die glückwünsche und besonders auch für deinen kommentar! 🙂 ja eine liste, hurray! und ich denke mir und weiß, dass du vieles davon sicherlich ähnlich siehst 🙂 ja, feiern, das mach ich! danke! lg

  2. Nicola Jaeger

    Eine Liste, die sich dann so organisch entfaltet und direkt Lust auf das Bloggen macht. Danke für deine Sicht und die Option es einfach so spielerisch zu sehen. Irgendwie habe ich mich da mit Vorgaben und Vorstellung in der letzten Zeit selbst blockiert. Es darf losgehen: Surrender to the flow with grace.

    1. Iris

      hey nicola, danke für deinen schönen kommentar, mein herz hüpft und das auch noch doppelt, wenn ich dich mit der liste und spielerischen art inspirieren konnte! 🙂 yesss! es darf losgehen! bin gespannt, was sich bei dir entwickelt! lg

  3. Ich blogge auch seit etlichen Jahren auf verschiedenen Plattformen und jetzt endlich auf meiner eigenen Seite. Ich kann jeden Deiner Gründe nachvollziehen und was mich derzeit wirklich ermutigt: Irgendwie ist das bloggen ein bißchen so wie „Totgesagte leben länger“ – ich habe wirklich den Eindruck, dass Blogs den digitalen Moden trotzen und nach einer Durchhänger-Zeit wieder deutlich an Beliebtheit gewinnen. Sowohl bei den Bloggern selbst als auch bei den Lesern.

    Liebe Grüße Britta

    1. Iris

      hey britta, wie schön, dass du hier vorbeischaust und meinen blogbeitrag gelesen hast und danke, dass du dir die zeit genommen hast einen kommentar zu schreiben! darüber freue ich mich sehr! ja dass empfinde ich genauso, dass der gute alte blog wieder aufwind erhält, so ähnlich wie es auch bei den schallplatten der fall ist, hahaha – ein bisschen retro sozusagen 🙂 finde ich wunderbar und in der schnelllebigen zeit ein super gegengewicht! lg

  4. Toll! Gratuliere zum tollen Listicle, zur Zahl 100, zur bestandenen Prüfung! Mit deiner Liste hast du dich richtig warm geschrieben, ich fühle das so! Wetten, du hättest mühelos einfach weitermachen können?

    Es war mir wie immer eine Freude, bei dir zu lesen.
    Inspirierte Grüße,
    Silke

    1. Iris

      hey silke, hahaha, ja das stimmt, wenn man einmal so eine liste anfängt und im run ist :))) das wird dann vlt bei blogbeitrag nummer 200 nochmal spannend! 😉 danke fürs vorbeischauen und kommentieren! lg

Schreibe einen Kommentar